Posts Tagged ‘Stil’

Anwenderfrage: Kleinbuchstaben Wortanfang Hauptthema – wieso geht das nicht?

28. April 2010

Ist es Ihnen auch schon so gegangen – Sie möchten den Begriffs des Hauptthemas mit einem Kleinbuchstaben beginnen, der MindManager wandelt es jedoch immer gleich in Großbuchstaben um? Der Trick liegt der Formatierung der Schriftart für das Hauptthema. Die Standardeinstellung dazu ist auf „Satzstil (erster Buchstabe des Textes groß)“. Damit wird jeder kleine Buchstabe am Satzanfang oder Wortanfang sofort groß geschrieben.

Wie Sie das abstellen können für Ihre Map:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Hauptthema
  2. Im sich öffnenden Kontextmenü „Schriftart“ anklicken
  3. Im erscheinenden Dialogfenster auf den Reiter „Großschreibung“ klicken
  4. Dort die Option „Keine“ anklicken
  5. Mit der Taste OK bestätigen.

Screenshot Umstellung Großbuchstabe

Anschliessend können Sie Ihr Hauptthema auch mit einem kleinen Buchstaben anfangen.

Wenn Sie dies dauerhaft, für alle neuen Maps als Standard definieren möchten, ist es notwendig die „standard“-Vorlage anzupassen.

Advertisements

Zweigstil in anderen Maps verwenden?!

3. Februar 2010

Mich hat es nun doch sehr beschäftigt, in einer meiner Maps habe ich wunderschöne und vor allen Dingen praktische Zweigstile erstellt. Dann stellte sich schnell die Frage, kann ich die nicht auch in anderen Maps verfügbar machen? Nach kurzer Suche habe ich die Lösung gefunden. Über einen kleine Umweg geht es tatsächlich.

Der Trick liegt mal wieder in der Verwendung von Vorlagen. Die Zweigstile werden bei Stil- und Mapvorlagen mitgespeichert. Das einfachste ist also, eine neue Stilvorlage anzulegen oder eine vorhandene Stilvorlage entsprechend anzupassen. Dann kann ich den Stil für andere Maps verwenden und somit stehen mir auch die verwendeten Stilvorlagen mit zur Verfügung.

Tipp: Stilvorlagen lassen sich über den Vorlagenorganizer anlegen. Menü „Extras“ -> „Map-Stile“ -> und dann „Neuen Map-Stil hinzufügen“.

Das Auge „isst“ mit – MindMaps schön + lesbar gestalten?!

23. Dezember 2009

Kennen Sie das? Eine MindMap ist ratzfatz erstellt im MindManager, lesber ist sie deswegen nicht gleich für jeden. Die Arbeit fängt dann erst an. Wie kann die Map so aufbereitet werden, dass auch andere als der Ersteller mit der Map etwas anfangen können. Wer bei der Erstellung nicht dabei war, hat es schwer alle Gedanken und Zusammenhänge nachzuvollziehen.

Was hilft? Die Nutzung von Farben, freien Elemente, Formen und Verbindungen kann helfen, die Map schöner lesbar zu machen. Aber vorsicht, zuviel hilft auch nicht viel. Tipp: die 3x3x3 Formel hilft oft schon. Nicht mehr als 3 Farben, nicht mehr als 3 Formen und nicht mehr als 3 Pfeile in einer Map helfen übersichtlich zu bleiben.

Die nächste Hürde ist der Text. nach alter mindmapping Regel sollte ja sowieso nur ein Wort auf jedem Zweig stehen. Das findet man jedoch kaum in den üblichen MindMaps. Es ist ja auch zu einfach, viel Text auf einen Zweig zu schreiben. Konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Schlüsselwörter, Füllworte haben auf Zweigen nicht viel verloren. Wenn die Map lesbar bleiben soll -> in Stichpunkten formulieren.

So kann es gehen:

Alte / unlesbare Map – wird zu farbiger, lesbarer Map:

MindMaps können auch schön aussehen

Viel Spass beim Mappen mit Stil

Beispielmap vorher-nachher (PDF)

Hilfreiche Infos dazu finden sich auch im Mindjet Blog (engl.)